Schlagwort-Archive: schiff

Einschiffung

Pünktlich um zwölf wurden wir mit dem Transferservice abgeholt und zur Eden Island Marina gefahren.
Das Checkin im Büro der Dream Yacht Charter war schnell erledigt und nach kurzer Shopping-Tour in der Marina ging es ab zum Boot.

Der erste Eindruck war: Okay – verhaltene Begeisterung.
Der zweite Eindruck war: Oje – ist die Kabine klein.
Der dritte Eindruck war: Cool – die nächsten 10 Tage auf dem schönen Boot.

Ca. 14:00 ging es dann los mit Mittagessen und gleichzeitigem Auslaufen Richtung St. Anne Marine Park. Eine kurze Überfahrt auf die Insel vor dem Hafen.
Dort liessen wir uns an den Strand mit dem Dingi (ein kleines Schlauch-Beiboot) an den Strand chauffieren und genossen die einsame Bucht.
Nach zwei Stunden wurden wir von Francisco, unserem Captain, zurück an Board geholt.
Kurze Zeit später konnten wir das Abendessen geniessen, was köstlich von Dani (unser Koch) zubereitet war.

Wir sind insgesamt 6 Passagiere: Zwei ältere Herren aus Nizza, ein Pärchen aus Lille und wir.
Das hiess: Französisch sprechen.
Für Susanne kein Problem aber bei Markus? Naja. Mal schauen wie das wird.

Einen Blick auf unsere Suite von aussen

Zur Erklärung: Zu Oberst vorne gibt es 5 weisse / hellgraue Felder. Darunter gibt es 5 hellblaue Felder… Okay, alles verstanden „simile“ Unsere Kabine, 14002 war die zweite ganz vorne. Der Himmel-Balkon (hellgrau) gefolgt von unserem Schlafgemach im hellblauen Bereich. Juhuiii, Markus hat jetzt alles noch gelb eingekreist „schmatz“

Genuss in der Himmel Meer Suite

Nach so einem anstrengenden Agadir Ausflug, haben wir uns ein kleines z’Mittag wohl verdient. Wo lässt es sich besser speisen als auf unserem Zimmer selbst. Et voilà – ohne weitere Worte 😉

home sweet (Suite) home

Et voilà – die ersten Impressionen unseres zu Hause für die kommende Woche. Da wir ja schon zig YouTube Filme über die Himmel & Meer Suite gesehen haben, waren wir nicht sonderlich überrascht, jedoch hoch erfreut, dass diese wirklich so absolut cool ist, wie wir dies erhofft haben 👏. Jetzt höckled wir auf unserer Sonnenterrasse und geniessen die herrliche Ruhe, die schöne Aussicht und sind voller Vorfreude. Übrigens: die Seenotsrettungsübung findet nach dem z‘Nacht um 21.45h statt. Halleluja 😜. Sonnige Grüsse aus 14002 S&M (sitzend auf Deck 15, das kommt davon wenn man eine Maisonette Suite bucht 😜🕶☀️!!!)

Schiff ahoi

Wir haben es geschafft, wir sind an Bord.
Die erste Erkundungstour haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Nun ist eine kleine Pause mit Prosecco fällig. Unsere Suite können wir erst ab 15:00 beziehen. Deswegen verweilen wir an Deck und geniessen die Aussicht und das herrliche Wetter.

Seetag

Seetag

Hüt hämmer de erst vo zwei Seetäg und mir händ eus uf en ruhige Tag igstellt. Wo mir gester Abig ufs Zimmer cho sind, hämmer 3 Iladige uf em Bett gha. Die erst hämmer gwüsst: en herrlichi Massage mit Öl und Salzpeeling am 09.30h. Die zweit isch en Besichtigung vo de Schiffsbrugg gsi am 11i (sehr interessant) und die dritt en Iladig vo de Liz, en Lady us Texas, wo hüt en Privatparty fiired am halbi 6i. Die Dame schmeisst doch tatsächlich uf dem Schiff, wo fast alles ussert Kaviar, Dom Pérignon und 1998er Château Margaux inklusiv isch, en eigeti privati Party uf Ihri Rächnig und mir sind au debii 🙂 Die gwüssne Persone händ eifach z’viel Kohle ;-). Mir sind gspannt, was für exklusivi Häppli und welle Luxus-Champagner Eus erwarted *zwinker*!! Jetzt hämmer grad Lunch am Pooldeck gha und aschlüssend isch Fulänze uf em Ligistuehl agseid, das mir den fit sind für die Party ;-). Mir sind übrigens 1 Grad 14 Minute und 53 Sekunde nördlich vom Äquator! Es isch liecht bevölkt, was Eus grad rächt isch. Gester hämmer rächt Sunne tanked. Au isch d’Temparatur mit 27,1 Grad hüt wehsentlich agnehmer mit enere schön chüelende Meeresbriise :-). Mir händ da würklich alles, ussert Vorwiehnachtsstimmig 😉 Entspannti Grüessli S&M

Maldiven

Inzwüsche sind mir uf de Maledive. Leider nur uf de Hauptinsle und da mir nur en halbe Tag Ufenthalt händ, hets sichs ned glohnt, uf en Trauminsle z’gah. Shopping isch denn au guet gsi. Jetzt simmer zrugg uf em Schiff und ändlich fahred mir los Richtig Seychellen 🙂 Mir händ zwar 2 Seetäg vor Eus und hoffed uf ruhigi See. Vo Cochin uf Colombo hets ziemlich gschaukled. Eus isch es echli mulmig gsi im Mage, ohni dass mir zum Gück richtig Seekrank worde sind ;-). Z’Colombo hets Eus übrigens ned eso guet gfalle. Es isch sehr tüpig gsi, d’Stadt ned eso sehenswert und Euse Tourguide hed 18 Jahr in Italie gläbt und verm. Napoli besser kännt als Colombo ;-). Mir sind denn no usserhalb vo de Stadt uf en Bootsfahrt gange und händ viel Vögel beobachted. Leguane und Baby-Krokodil hämmer au z’gseh übercho. Die Fahrt zwüsched Mongrove und Palme isch sehr schön gsi. Usserdem hämmer riise Glück gha, dass es ned voll go Schiffe cho isch. De dunkli Himmel und die höchi Luftfüechtigkei händ nämmlich öpis anders lah vermuete. So, jetzt gis Lunch i Eusere herrliche Poolbar + es Gläsli Wiise 🙂 und denn es Pfüsi uf em Liegistuehl mit Bädele zum Abchüele (28.3 Grad!). Übrigens: im Sprudelbad simmer erst 2 x gsi. S’Wasser isch eigentlich herrlich heiss, wies muess sii, aber kombiniert mit de Lufttemperatur eifach too hot ;-). Liebi Grüess S&M