Unser erster Tag auf Koriska

Etwas übermüdet mit wenig Schlaf fuhren wir von der Fähre Richtung Aleria. Wir steuerten einen Camping-Platz an, den wir im «Müller Reiseführer» gefunden hatten. Die Fahrt war entspannt und wir konnten einen ersten – sehr positiven Eindruck – der Insel gewinnen. Der Platz war dann sehr klein, kein schöner Strand und in der Umgebung nix zu tun…. Wollen wir das für unsere ersten Tage auf der Insel wirklich? – Nein! Somit stand der Entschluss unmittelbar fest, weiter Richtung Camping-Platz «Marina Aleria» zu fahren. Wir kamen gerade zur Öffnung der Rezeption an und konnten uns dann nach einem geeigneten Stellplatz umschauen. Bei der Nr. 11 entdeckten wir ein Pärchen, dass am Aufräumen war. Ein Glück für uns. Wir stehen nun hier in der Front Reihe zum Strand. Einfach Suuuuuper!!! Am Nachmittag besuchten wir die Degustations-Räume der Weingenossenschaft Aleria. Wow, so cool. Wie bei Mövenpick-Weine in Zug konnten wir die edlen Tropfen selbst in unser Degu-Glas abfüllen. Übrigens sind die Winzer hier sehr auf Rosé spezialisiert. Wir haben uns von «Rosé Historico» verzaubern lassen. Probiert ihn lieber selbst! – Es lohnt sich!

Ein Gedanke zu „Unser erster Tag auf Koriska“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.