Ein Tag in den Winelands

Nach einem herrlichen Frühstück draussen an der Sonne nahmen wir gemütlich um ca. 11 Uhr unsere Tagestour in Angriff Richtung Paarl. Unser Guesthouse-Besitzer gab uns den Tipp, einen Lions Sanctuary anzuschauen. Das ist ein Projekt, in welchem Löwen leben, die einst unter nicht artgerechten Bedingungen (und das ist milde ausgedrückt!) in Zoos oder Zirkussen ausharren mussten. Eigentlich grausam, dass es so ein Projekt geben muss aber wenn man sich vorstellt, dass solche Löwen normalerweise in Huntingfarms enden…. Nun aber fertig traurige Löwenschicksale. Wir beschlossen dann, ins Weingut Fairview zu fahren. Beim Aussteigen stellte ich erfreut fest, dass ich bereits einmal mit Ka und Martin im 2007 auf diesem Gut war. Wir beschlossen, dass Master-Tasting zu buchen, was sich übrigens mehr als lohnt!!! 8 Käsesorten, die auf dem Gut hergestellt werden, sind zu 8 erlesenen Weinen, ebenfalls aus dem Gut, abgestimmt. Hmmm, was für ein Gaumengenuss. Sogar Schafskäse war mit Wein super lecker! Nach fast 2 Stunden Tasting kamen wir plötzlich in Eile. Denn der Grund, weshalb wir überhaupt in Wellington gelandet sind, heisst: Weingut Diemersfontein; unserem geliebten Schoggi-Wein, welchen wir öfters zu Hause geniessen. Und die schliessen um 17.00h. Zum Glück kamen wir rechtzeitig dort an und waren vom Wein hell begeistert. Nebst dem Pinotage schmeckte uns der Malbec super, hmmm… Und weiter begeisterte uns auch die traumhafte Lage. Wellington und Umgebung sind definitiv eine Reise wert! Das Abendessen gab’s dann wiederum auf einem kleinen Weingut: Oude Wellington Estate. Just perfect! What a day. Wir sind gerade mal zwei Tage hier und kommen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Morgen gehts nun weiter nach Montagu. Bis bald!

00030_00022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.